Spirit of Fuerteventura

Fuerteventura Reiseführer & Lifestyle Magazin

Corralejo: altes Fischerdorf mit einem modernisierten Stadtzentrum. Es gibt eine Hauptstraße mit einer Handvoll kurzer Seitenstraßen, die die Mehrheit der Geschäfte enthalten. Sehenswert für Restaurants und Bars sind die kleine Musik-Plaza, die Calle La Iglesia, Muelle Chico, Paseo Maritimo (alle 3 in der Altstadt), Einkaufszentrum La Menara und Umgebung (Zentrum der Stadt) und Einkaufszentrum Palmeral und El Campanario.

Aber es gibt sicherlich auch woanders noch einige Juwele, zu viele um sie alle aufzuzählen. Einfach Flanieren und entdecken, mit dem "Spirit of Fuerteventura" - Magazin als Ihr Reiseführer.Es gibt schöne Strände mit vielen Sport-und Freizeitmöglichkeiten. Die Dünen im Süden der Stadt sind weltberühmt und sind einer der Sehenswürdigkeiten von Fuerteventura. Auf der Insel Lobos können Sie Natur pur genießen, vollständige Ruhe und einen kleinen Strand. Es gibt regelmäßige Fähren nach Lanzarote.

El Cotillo: alter Hafen aus dem 17. Jahrhundert, heute ein Erholungsgebiet, das eine besondere Atmosphäre ausstrahlt. El Cotillo hat wunderschöne Strände. Es gibt 2 Häfen, der alte ist in der Mitte des Dorfes, wo man wirklich gute Restaurants findet, und der neue ist an der Südseite des Dorfes, umgeben von Restaurants. Bitte besuchen Sie El Toston, die kleine Festung auf den Klippen. Die Süd-Strände sind ein heißer Tipp für Surf-Freaks und die Strände im Norden sind hervorragend für Familien geeignet. Einige Strände, weiter oben im Norden, überwiegend von FKK-Anhängern besucht (sorry, keine Bilder vorhanden).

Lajares: Dorf zwischen Corralejo und El Cotillo, dass eine lokale Spitzen - Manufaktur hat, die auch besichtigt werden kann. Von hier aus können Sie Ihre Wanderung auf den Vulkan "Bayuyo" angehen. Es gibt im Dorf ein paar Bars und Restaurants.

Villaverde: kleines Bauerndorf mit einem Museum für Volkskunst "Rosalinde". Es gibt einige gute Restaurants. Man kann hier einen millionen Jahre alten Lavatunnel Llano de la Cueva besuchen.

La Oliva: Hauptstadt der Gemeinde "La Oliva", wo man die alten militärischen Hauptquartiere der "Casa de los Coroneles" besuchen kann, ein landwirtschaftliches Museum "Museo del Grano" und eine schöne Kirche Nuestra Señora de la Candelaria.

Tindaya: verschlafenes Dorf mit einem schönen Strand und dm heiligen Berg "Tindaya" , der nur mit vorheriger Genehmigung bestiegen werden kann (fette Strafzettel!). Andere interessante Orte sind hier der Berg "La Muda" und die "Montaña Quemada", beide können auch bestiegen werden. Von allen bergen gibt es einen herrlichen Ausblick. Nach dem Klettern kann man sich an der Bar "Podomorfo" erfrischen, im westen des Dorfes.

Vallebron: ein kleines und ruhiges Dorf, das man von Tindaya aus erreichen kann. Es liegt in den Hügeln und Sie können auf halber Strecke anhalten, um einen herrlichen Blick auf die Montaña Tindaya und die Westküste Fuerteventuras zu genießen.

Wenn Sie mehr Informationen über Fuerteventura Nord wie Strände, Natur und Kultur haben möchten, dann klicken Sie bitte hier: "Mehr Info Fuerteventura Nord"