Wander- und Biking

Wander- und Biking

Wanderungen entlang ausgelesenen Wanderrouten auf Fuerteventura - individuell oder in einer geführten Wandergrupppe - ermöglicht Ihnen die Schönheit von Fuerteventura zu entdecken. Vorteile einer geführten Wanderung sind die extra Informationen über Geschichte, Kultur und Natur von Fuerteventura die man sich erschaffen kann, die Gemütlichkeit und die Sicherheit das man keine tollen Plätze knapp verpasst hat. Finden Sie hier die Adressen der Zertifizierten Wanderführer.

Detaillierte Info über Wanderstrecken

 

Wandern in den Elysischen Gefilden - Fuerteventura

S26_-_Fuertescout_004

Die Hauptbeschwerde über Fuerteventura, die von Touristen an der Rezeption des Hotels geäußert wird, lautet: "Wann wird der Wind endlich aufhören?" oder "Bläst der Wind hier immer so stark?" Viele stöhnen über den Wind und wissen nicht, dass es hier im Sommer ohne diese Passatwinde unerträglich heiß wäre.

Schon in der griechischen Antike nannten sie diese Inseln "die glücklichen Inseln, sanft vom ewigen Wind gestreichelt" oder "jene elysischen Gefilde", und auch Beethovens "Elysium" stammt von den "Alisios", den Passatwinden.

Weiterlesen

Wandern jenseits ausgetretener Pfade - Fuerteventura.

Wolken_am_Cardon_002Madeira und La Palma sind Wanderziele - Fuerteventura lädt zum Sonnenbaden und Schwimmen ein. Denn viele Touristen denken, dass es auf diesem "Trümmerhaufen" nichts anderes gibt. Erst kürzlich hat der Wandertourismus Fuerteventura entdeckt: Die rund 1.700 km2 "Schutt" umfassen 13 Naturschutzgebiete mit einer Gesamtfläche von 48.000 Hektar! Und im Gegensatz zu anderen Inseln sind die meisten dieser Gebiete hier miteinander verbunden und ermöglichen Wanderungen ohne die üblichen Verkehrszeichen.

Weiterlesen

Wanderung zur Caldera Gairia

Escanear10002Wir beginnen in Tiscamanita mit einem Besuch im Mühlenmuseum, wo früher viele Getreidesorten angebaut wurden. Dann fahren wir in den Osten. Wir betreten den Vulkan durch den erstarrten Lavafluss vom geschützten Vulkan Jaina (463m). Die Tabaibas wachsen auf dem Weg zum wunderschönen Blick über den roten Boden der "Womens Lagune", dem Malpais Chico und dem Malpais Grande mit den 2 Picon Vulkanen.

 

Weiterlesen

Der Vulkan “Montaña Arena” – Villaverde/La Oliva

3Der Vulkan Montaña Arena ist der Hausberg von Villaverde und La Oliva. Er ist der letzte Vulkan der ausgebrochen ist und zwar vor ca. 4000 Jahren. Er steht Gott sei Dank unter Naturschutz.
Die Wanderung beginnt an der Villa Volcana, entlang den alten Bauernweg, auf die Felder mit den mühsam aufgebauten langen Trockenbaumauern und mit herrlichem Blick auf Lajares, die Nordvulkankette, Lobos die Pirateninsel, Lanzarote und die Dünen von Corralejo.

Weiterlesen

Montaña Escanfraga – Villaverde – La Oliva

Escanfraga---Blick_auf_den_Tindaya1

Spaziergang auf dem alten Kamelpfad zu den Höhen des Montaña Escanfraga, 529m Höhe.

Wenn Sie Lust haben auf eine mittelschwere Wanderung zu den alten Getreideanbauflächen auf dem Krater  Montaña Escanfraga in Villaverde, dann ist diese genau die richtige Wahl für Sie. Sie werden an Ihrem Hotel oder Appartement Komplex abgeholt und nach Villaverde gefahren. Die Steigung ist sanft während Sie etwa 90 Minuten dem Serpentinenweg folgen. Oben angekommen werden Sie mit einem unglaublichen Ausblick über Corralejo, Lobos, Lanzarote, die Dünen, den Berg von Tindaya und ungefähr 20 alte Vulkane belohnt. Sie können die Ortschaften Villaverde, La Oliva, Lajares und El Cotillo sehen

Weiterlesen

Rund um Betancuria

DSCF3236

Zwei herrliche Wanderungen auf den alten Camino Reales, den Königswegen.
 
Betancuria liegt ins Zentrum von Fuerteventura. Die beiden Wanderrouten, eine kürzer, eine länger, werden Ihnen das grüne Zentrum unserer Insel zeigen. Sie lernen die erste Hauptstadt und das älteste Massiv der Kanaren kennen und werden zauberhafte Weitblicke über die gesamte Insel haben. Das Rauschen des Kiefernwaldes im Seitental ist wirklich ungewöhnlich und der besonders gepflegte Grillplatz lädt ein das von uns zubereitete Picnic einzunehmen. Bei der kürzeren Variante laufen Sie nun zurück zum ehemaligen Bischofssitz Betancuria. Die längere Tour führt nach dem Genuss der inseltypischen Leckereien, durch das Palmen Tal nach Vega de Rio Palma. Die Vegetation am Stausee ist sehr vielseitig. Ihr Wanderführer wird Ihnen Auskunft geben über Geschichte, Geologie, Kultur etc.. Zurück geht es nun durch das ausgetrocknete Flussbett nach Betancuria. Hier können Sie nun in aller Ruhe die geschichtsträchtige Stadt erleben und in alten Gemäuern den Vino Tinto oder das Cerveza zu sich nehmen. Beide Strecken sind absolute Highlights für Fotofreunde

Weiterlesen

Wanderung Morro Jable - Cofete

13-CAMINATACENTRALDie Wanderung geht entlang dem alten Hirtenpfad von Morro Jable und führt nach Cofete an der wilden Westküste. Der Einstieg ist beim Kakteenfeld ins „Gran Valle“, ein paar Km von Morro und auf der Autopiste zur Punta de Jandia. Die Wanderstrecke ist ein langsamer Aufstieg auf dem von der Inselregierung wieder neu instand gesetzten Hirtenweg (Sand-Stein-Piste). Dies war früher die einigste Verbindung zur Westküste nach Cofete.

 

Weiterlesen

Wanderung: die Heiligen Berge von Cardón

cardon_spirit_webDie Reise führt uns zu einer besonderen Art des Vulkans: ein Säulen-Vulkan. Es ist durch einen langsamen Aufstieg der Lava in den zentralen Kamin eines bestehenden Kraters entstanden, aber ohne größere Lava-Abflüsse. Sobald die Lava im Inneren des Kegels zu Basalt erstarrt, bildet es einen vertikalen Kamin, der noch lange aufrecht stehen bleiben wird, nachdem die Asche aussen herum durch die Elemente erodiert ist..

 

Weiterlesen

Wanderung zur Caldera Gairia

Escanear10002Anfahrt nach Tiscamanita mit Besichtigung des Mühlenmuseums, wo einst die Getreidekammer von Fuerteventura war. Dann geht die Fahrt Richtung Osten. Den Einstieg machen wir durch den Lavafluss hindurch in den Krater des geschützten Vulkans Jaina (463m).

 

Weiterlesen

WANDERN: Von Vallebrón zu La Matilla - Fuerteventura.

guismat1

Vallebrón, in einem geschützten "U" förmigen Tal gelegen, war einst ein sehr fruchtbares landwirtschaftliches Gebiet mit Hunderten von Terrassen und viele Brunnen.

Wir beginnen den Aufstieg ca. 300m unterhalb des neuen Aussichtspunkts und weiter in Richtung zum Berg "La Muda", ein Ort von historischem Interesse durch die dort gemachten Ausgrabungen.

 

Weiterlesen

Aufstieg auf den höchsten Gipfel von Fuerteventura "Pico de la Zarza" oder "Pico de Jandia" (807m)

Pico-de-la-Zarza-2Der Aufstieg ist auf einem breiten, guten Weg ohne Schwierigkeiten möglich. Man sollte natürlich Luft haben um von 0 auf 807 m zu steigen.
Mit jedem Meter nähern wir uns dem grandiosen Ausblick. Aber erst einmal beim Zurück schauen sehen wir die Hotelanlagen und den Leuchtturm von Morro. An der Seite wachsen riesige Tabaibabüsche und Kissen von seidigem Goldstern. Die Flechten werden zahlreicher und saftiger, weil dort oben ganz oft das Wolkenmeer  uns zwar manchmal die Sicht versperrt, den Pflanzen aber die Feuchtigkeit bringt

Weiterlesen